piwik

Über das Projekt

Das Wohn- und Geschäftsgebäude Podrožnik Mozirje befindet sich auf der Straße „Na trgu“ gegenüber des Verwaltungszentrums Mozirje in der unmittelbaren Nähe vom Zentrum der Stadt Mozirje.

Auf dem Grundstück in der Gesamtgröße 1.300 m2, das sich im Eigentum des Investors befindet, ist der Ausbau des Wohn- und Geschäftsobjekts Podrožnik Mozirje vorgesehen. Das Wohn- und Geschäftsobjekt ist in der Vertikale in das halböffentliche Erdgeschoss und in vier Etagen geteilt, in denen die einzelnen Wohneinheiten unterschiedlicher Größe zu finden sind. In der Vertikale ist das Objekt aus drei ähnlichen parallelen Lamellen (A, B und C) aufgebaut, die eine Phasen-Bauweise des Objektes ermöglichen. An der Nordseite sind die Lamellen im Erdgeschoss durch eine halb eingegrabenen Garage miteinander verbunden, die die Eigentumsparkplätze für den Bedarf der Bewohner beherbergen wird und an der Südseite öffnet sich das Objekt gegen die zugängliche Straße. Das Objekt ist nicht unterkellert. Im Erdgeschoss befinden sich neben den Stellplätzen auch die Gemeinschaftsräume und Nebenräume, Wohnräume, in einem Teil des Erdgeschosses befinden sich Geschäftsräume für ruhige Geschäftstätigkeiten. Jede Lamelle stellt ein selbstständiges Gebäude dar, das als ein funktional in sich eingeschlossenes Gebäude funktionieren kann. Die Tiefgarageneinfahrt liegt an der Ostseite des Objektes.

Die neugebauten Gebäude (selbstständige Lamellen) werden an die öffentlichen Erschließungsleitungen angeschlossen und zwar an Wasserleitung, Entwässerung, Strom und Fernwärme. Die einzelne Wohneinheit kann sich an das Fernmeldenetz anschließen. Entlang der öffentlichen Straße an der Südseite des Objektes wird auch die öffentliche Beleuchtung ausgeführt.

shema naselja

ENTWURF DER LAMELLE C

Das Gebäude ist als mehrgeschossiges Wohn- und Geschäftsgebäude angelegt. Das etagenförmige Gebäude besteht aus Erdgeschoss, drei Geschossen und einer Mansardenetage (P+3N+M). Im Erdgeschoss befinden sich ein Geschäftsraum, Eigentumsparkplätze, der Haupteingang für den Wohnteil mit Treppenhaus und Aufzug, Abstellräume einzelner Wohnungen sowie Gemeinschaftsräume und Nebenräume des Gebäudes (Fahrradabstellplatz, gemeinsame Flure vor den Abstellräumen, Raum für elektrische Energieversorgung, Raum für die Wärmestation und befahrbare sowie manipulative Flächen). Vom ersten bis zum dritten Geschoss befinden sich in jeder Etage 7 Wohnungen, ein Treppenhaus mit Aufzug sowie ein gemeinsamer Flur. Im Dachgeschoss gibt es 4 Wohnungen, ein Treppenhaus mit Aufzug, einen gemeinsame Flur, Abstellräume für die Wohnungen in der Mansardenetage, Putzmittelraum und ein ungenutztes Dachgeschoss. Für das Gebäude C sind 25 Wohneinheiten vorausgesehen.

Die einzelnen Wohnungen sind auf den Grundrissen angelegt, die eine maximale und funktionale Ausnutzung der Flächen ermöglichen und gleichzeitig ein behagliches Wohnen darbieten. Die Wohnungen sind gemäß den gültigen Vorschriften angelegt. Die Wohnungen sind als Einheiten mit einer, zwei, drei oder vier Unterkünften angelegt.

Ein Teil der Wohnungen im ersten Geschoss sind mit den umzäunten Atrien/Innenhöfen angelegt, andere Wohnungen verfügen aber über die offenen Balkons.

Neben der entsprechenden Wärmedämmung ist für die effiziente Energieverwendung in den Einzelräumen, die dem Wohnen, Schlafen, der Nahrungszubereitung und –Nahrungsverzehr dienen, in den Verbreiterungsprofilen über den Fenstern auch die lokale Belüftung durch die Rückführung der Abwärme ausgeführt, wodurch ein hohes Niveau an behaglichem Wohnen gewährleistet wird.

Jede Wohneinheit ist über interne Messgeräte (Zähler) an die Erschließungsleitungen (Stromnetz, Wasserleitung, Fernheizung) angeschlossen.

Der Außenausbau um das Objekt herum ist teils gepflastert, teils begrünt.

Der Energieausweis ist laut Art. 334 des slowenischen Energiegesetzes (EZ-1/EnG-1) nicht erforderlich und wird vor der Erlangung der Gebrauchsgenehmigung eingeholt. Auf der Grundlage des erstellten Ausweises von Energieeigenschaften ist der Wert der jährlichen erforderlichen Wärme zum Heizen auf Einheit der Netto-Nutzungsfläche und auf konditionierte Fläche berechnet. Aus der Berechnung geht hervor, dass das Gebäude in die Energieeffizienzklasse B1 eingestuft wird.